0

Vorschau: Liederbestenliste präsentiert

In Zusammenarbeit mit dem Verein Deutschsprachige Musik e.V. / Liederbestenliste

mit: 

Im Konzert “Liederbestenliste präsentiert” erleben die Festivalbesucher Preisträger der “Liederbestenliste”, welche ihrerseits kontinuierlich die Top 20 der deutschsprachigen Liedermacherszene darstellt sowie einen alljährlichen Liedpreisträger auswählt. Die Jury besteht aus Musikjournalisten, Kultur- und Musikwissenschaftlern und anderen Experten aus Deutschland und Österreich, Belgien und der Schweiz.

Preisträger des Jahres 2017 ist Wolfgang Rieck für sein Lied “Vergessene Helden”. Förderpreisträger in 2017 ist der Berliner Liedermacher Tobias Thiele. Weitere Künstler des Abends sind Rüdiger Bierhorst, Vertreter neueren “Liedermaching-Szene” und Annika von Trier, Autorin und Musikerin.

Wolfgang Rieck

Wolfgang Rieck, Foto: J.-H. Janßen – Eigenes Werk, (CC BY-SA 3.0)

Achtzehn Jahre Zusammenarbeit mit Joachim Piatkowski im Duo Piatkowski & Rieck, über acht Jahre im Trio Liederjan, 2001 bis heute vorwiegend solistisch mit Programmen für Kinder und Erwachsene unterwegs. Vier musikalische Kinderprogramme, sieben Konzertprogramme für Erwachsene, drei musikalische Lesungen und drei Duo-Programme sind in dieser Zeit entstanden. Seine künstlerische Arbeit ist mit vielen Preisen und Stipendien geehrt worden. Auf zwei LPs und einer CD (Piatkowski & Rieck), vier CDs (Liederjan) sowie drei Kinder-CDs und zwei Solo-CDs für Erwachsene sind seine Lieder zu finden. Zwei Hörbücher mit plattdeutschen Novellen von John Brinckman und eine DVD zu Arbeit und Herkunft ergänzen seine künstlerischen Produktionen. Für sein Lied “Vergessenen Helden” erhielt Wolfgang Rieck den Deutschen Liederpreis 2017.

Besetzung

  • Wolfgang Rieck, voc, g
  • Jens Naumilkat, clo
  • Karl Heinz Saleh, g, b, acc

aktuelle CD

  • Der singende Mann

Tobias Thiele

Tobias Thiele (Fotograf: Ingo Nordhofen)

Tobias Thiele (Fotograf: Ingo Nordhofen)

Der 1986 in Ost-Berlin geborene Sänger und Liedermacher Tobias Thiele, veröffentlichte im September 2016 sein Debütalbum “Unerhört” erhielt dafür 2017 den Förderpreis der Liederbestenliste. “Im erfrischenden Sound des Albums gibt sich Thiele experimentierfreudig: Mal begleitet der Musikwissenschaftler, der nebenbei Kindern in einem Berliner Jugendzentrum das Gitarrespielen beibringt, seine warme Stimme nur mit feinsinniger akustischer Gitarre, auf der anderen Seite greift er virtuos und spielerisch ins Computer- und Elektroniklabor und geht mit rhythmisch vertrackten Drums- und Hip-Hop-Zitaten in Richtung Deutsch-Pop. […] Ein überzeugendes Debüt.” (Liederbestenliste) Als Stipendiat der Peter Rohland Stiftung nahm er im September 2017 auf der Burg Waldeck sein zweites Album auf, das im Mai 2018 bei RedHeadMusic herauskommen soll.

  • Tobias Thiele, voc, g

Aktuelle CD

  • Unerhört

AnniKa von Trier

Annika von Trier (Foto: Felix Broede)

Annika von Trier (Foto: Felix Broede)

Sie ist Sängerin, Performancekünstlerin und Autorin, seit 1994 professionell mit Eigenproduktionen und ihren drei Kunstfiguren unterwegs auf Festivals, Theater- und Varietébühnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Luxemburg, Holland, der Türkei, auf den Kanaren, in Indien, Australien und den USA. 2015 erschien ihr “Tagebuch einer Hospitantin – Berlin/ Volksbühne 1992/93”. Seit Januar 2016 ist sie als Urbane Liederschreiberin mit dem Programm »Gerade jetzt!« zu erleben. 2017 erschien ihr Text “Hannahs Garten oder die dadaistin verwandelt alles in blumen” als Kunstdruck bei vogelpresse.de. AnniKa von Trier erhielt 2017 den deutsch-französischen Chansonpreis und ein Stipendium für Literatur. Für RBB Kultur und SWR 2 Tandem ist sie als Feature-Autorin tätig.

  • AnniKa von Trier, acc, g, voc

Aktuelle CD

  • Gerade jetzt!

Rüdiger Bierhorst

Rüdiger Bierhorst

Rüdiger Bierhorst

Seine Songs lassen einen spüren, dass ein leidenschaftlicher Handwerker getüftelt hat. Keine hingerotzten schontausendmalgehört-Zeilen, sondern wohl durchdachte, dabei aber verspielte Arbeit. Er besingt alles, was der Normalo, der Nicht-Liedermacher auch besingen würde, wenn er denn könnte. Sei es der “Montag”, an dem wohl viele unter uns gerne mit 37,5 Grad Celsius schon kurz vor der Büro-Ohnmacht stehen würden. Oder die “Muse”, die ihren Pflichten nicht nachkommen will und dem Herrn Liedermacher die entsprechenden Küsse verweigert. Rüdiger Bierhorst ist etwas Besonderes, ist ironisch, schmutzig, sarkastisch, genial-witzig und tiefgründig. Ein Fußvolk-Entertainer, der sich heimlich in die Herzen der Zuhörer schleicht und diese im Regelfall auch gleich ganz dreist für immer und ewig besetzt.

  • Rüdiger Bierhorst, voc, g

aktuelle CD

  • Unerreichbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.