0

Aus dem Festivalprogramm: Irish Folk & Political Songs

Am Samstagabend kommen die Liebhaber irischer Folksongs – die gar nicht selten höchst politisch sind – auf ihre Kosten. Ab 19.00 Uhr geht es in der WABE mit einem Doppelkonzert heiß her – auf der Bühne stehen zwei traditionsreiche Bands:

Larkin

Larkin

Larkin

Larkin wurde 1972 von dem schottischen Sänger Jack Mitchell (1932–1997), der Dozent an der Sektion Anglistik/Amerikanistik der Humboldt-Universität in Ost-Berlin war, als Studentenband mitgegründet.

Mitchells Interesse für das politische Lied machte ihn und seine Band in den 1970er Jahren recht populär. Die Band beeinflusste die Entwicklung der Folkszene in der DDR. Tonträger entstanden während dieser Zeit jedoch nicht. Den Namen verdankt die Band dem irischen Gewerkschaftsführer James Larkin, genannt Big Jim.

Nach vielen wechselnden Besetzungen ist Larkin bis heute eine Band, die mit viel Spaß, Energie und Humor die irische Musik zelebriert. Mit ihren unterschiedlichen musikalischen Backgrounds haben die Musiker durch viele Eigenkompositionen und neue Arrangements einen eigenen, kraftvollen Stil geschaffen.

Mit der aktuellen CD “Ab in ‘Pub!” dringt Larkin auch in andere musikalische Stilrichtungen ein. So sind Elemente aus Rock und Pop, sowie Mittelalter und Gothic Bestandteil ihrer Musik. Diese Band schafft verblüffend locker den Spagat zwischen ihren Eigenkompositionen und traditionellen irischen Songs und Tunes. Mal kantig, ungezügelt und kraftstrotzend mit rasant gespielten Fiddle-Tunes, dann wieder verspielt und beschwingt.

Webseite

aktuelle CD:

  • Ab in ‘n Pub
Derek Warfield & The Young Wolfe Tones

Derek Warfield & The Young Wolfe Tones

Derek Warfield & The Young Wolfe Tones

Sowohl Gründungsmitglied als auch Nachfolger der vielleicht bedeutendsten Irish Rebel Music Band, der legendären Wolfe Tones, ist Derek Warfield einer der größten irischen Balladensänger, ein charismatischer und vielseitiger Performer, Vermittler von Geschichte(n) sowie leidenschaftlicher Sammler, Finder und Schreiber von Songs irischer Tradition.

Geboren in Dublin als ältestes von vier Kindern, wendet er sich ab den frühen 60er Jahren der schon von den Großeltern ererbten Musik zu und gründet 1963 zusammen mit seinem Bruder Brian die Wolfe Tones. 2001 trennt er sich von der Band, um solo und bald darauf mit den Young Wolfe Tones einen Neuanfang zu wagen, der ihn nach Europa und Nordamerika, u. a. in die Carnegie und die Royal Albert Hall führt.

Das unerschrockene Eintreten der Band für die Irisch-Republikanische Bewegung blieb nicht ohne Widerspruch, doch 2016 feiern Irland, die jungen ebenso wie die alten Wolfe Tones und auch wir – freundlichst unterstützt von Larkin, einer der dienstältesten deutschen Irish Folk Bands – den 100. Jahrestag des Osteraufstandes Éirí Amach na Cásca, den Wendepunkt in der irischen Geschichte, der schließlich zur Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Großbritannien und zur Gründung der Republik Irland führte.

They could take our land, starve our poor, destroy our homes and plunder our institutions; they could deny us education, but they could not destroy our music and song. – Derek Warfield

Webseite

Aktuelle CDs

  • Let Ye All Be Irish Tonight (2013)
  • Far Away In Australia (2011)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.