0

HipHop Spezial – Teil 2

Chaoze One

Chaoze One

In Zusammenarbeit mit dem Humanistischen Verband Deutschlands, Landesverband Berlin

Chaoze One

gesellschaftskritischer Rapper aus Mannheim, ist kein Newcomer. Im Jahr 2000 veröffentlichte er sein erstes Demo-Album. Ende 2010 feierte er sein 10jähriges Bühnenjubiläum. Seitdem schafft er den Spagat zwischen persönlichen und politischen Texten so spielend, dass eine Klassifizierung kaum möglich erscheint und ihm Titel wie “Polit-Rapper” nicht gerecht werden. Denn Chaoze One ist weit mehr als das. Seine Live Shows sind eine Symbiose aus Beat, Rap und Bühnenpräsenz. Musik, Texte, Homepage, Cover – alles managt der charismatische Rapper selbst.
Chaoze One bringt sich als Künstler in politische Kampagnen ein und spricht das aus, was weh tut, von dort, wo Rassismus und Diskriminierungen ein mehr als deutlicher Bestandteil des Alltags sind. Als Produzent und Grafiker war Chaoze One an dem Feature Projekt “La Résistance” beteiligt und damit maßgeblich verantwortlich für den entstandenen Longplayer und die darauf folgende Tour durch Deutschland und die Schweiz.
Die von Chaoze One entdeckte Rapperin Lotta C. wird ihm stimmlichen Rückhalt bieten, ihn “supporten”, wie das unter Rappern heißt.

Damion Davis

Damion Davis

Wer bei dem Dreiergespann

Damion Davis & Sichtbeton

(V.Raeter und Lunte) wen gegen die Wand rappt, supported oder featured, wird bis zum 26.02. abzuwarten bleiben. Der 1980 geborene Damion Davis rappt, schauspielert und macht Filme, während Sichtbetons waschechter Rap sich durch klare Arbeitsteilung strukturiert: V.Raeter bastelt Beats, Lunte zündelt derweil an Texten rum: metaphernreich, um die Ecke gedacht, Sparten sprengend. Als Einstimmung und Vorgeschmack Auszüge aus
der Selbstdarstellung von Sichtbeton: “Sichtbeton is Rap. Sichtbeton is Zurück. Sichtbeton is aus Berlin. Verräter lässt die Plattentasche sprechen und hebt Synthieflächen drunter. Trocken oder matschig, bis die Drums alles schief rücken. Und dann gerade. Eine Stimme wedelt wie ein Hund, bis sie nicht zu überhören ist. Lange Ketten oder grobe Blöcke, worum es wirklich geht, kann man nicht verstehen, Lunte sieht das ebenso. Und damit keiner lange grübelt, schmeißt Verräter schnell den ersten Stein. Und später viele. Und der Lada Samara, er pumpt. Und sie kamen vor Tagen von unten, haben Rahmen verlassen und punkten. Auch wenn der Blick bis nach früher reicht, Sichtbeton ist hier und jetzt.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.