0

Konzert: Per la Vita – Microphone Mafia & Esther Bejarano

VVN-BdA

Sonnabend, 27.2.2010, 14.00 Uhr, WABE
Danziger Str. 101, 10405 Berlin
Eintritt: 5 €

unterstützt durch: Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten Berlin

In der Liederbestenliste, der monatlichen Hitparade deutschsprachiger Musik, ist “per la vita” von Bejarano & Microphone Mafia die CD des Monats Januar. In der Begründung heisst es:
“Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters des Konzentrationslagers Auschwitz, hat Geschichte am eigenen Leib erlebt. Von diesen Erlebnissen berichtet sie als Zeitzeugin in Schulen, sie mischt sich aktiv in die Politik ein, geht auf Antifa-Demos. Und sie singt darüber. Die Themen ihrer Lieder – Ausgrenzung, Rassismus oder Gewalt – sind leider immer noch aktuell und gehören noch längst nicht der Vergangenheit an. Diese Erfahrung haben auch die Kölner Rapper der Microphone Mafia gemacht, die allesamt einen Migrationshintergrund haben. Auch sie singen in ihren Songs darüber und setzen sich kritisch damit auseinander. (…)
Die elf Stücke auf der CD sind nicht unbekannt – sie reichen von Traditionals über Textvertonungen von Bertolt Brecht, Nazim Hikmet, Mikis Theodorakis oder Boris Vian bis hin zu bekannten jiddischen Liedern. Was sie aber einzigartig macht, ist die musikalische und textliche Bearbeitung durch die Microphone Mafia. Rosario Pennino und Kutlu Yurtseven verstehen es meisterhaft, die Inhalte der Lieder in die Neuzeit zu transportieren und sie so auch jüngeren Generationen zugänglich zu machen. So werden selbst Avanti Popolo oder Bella Ciao wieder hörenswert. Mehr noch: per la vita ist ein musikalisches Bekenntnis – für eine Zukunft ohne Antisemitismus, Rassismus, Ausbeutung und Krieg. Bitte mehr davon!”

Esther Bejarano und Microphone Mafia

Esther Bejarano und Microphone Mafia

in Zusammenarbeit mit dem Humanistischen Verband Deutschlands, Landesverband Berlin e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.