2

Pete-Seeger-Gedenkkonzert in Berlin

Pete Seeger, einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Folkmusik, verstarb am 27. Januar 2014.

Er sang in den 30ern gegen Hitler,  kämpfte in den 40er Jahren Seite an Seite mit Woody Guthrie für die amerikanischen Gewerkschaften, sang seine Lieder überall auf der Welt in unzähligen Konzerten  und marschierte, bereits über 90, mit den Aktivisten der Occupy Wallstreet Bewegung 2011.

Wir haben von Pete Seeger Lieder gelernt, haben erlebt, wie zwanglos gemeinschaftliches Singen sein kann. Die Achtung vor anderen Kulturen, die Sehnsucht der Völker nach Frieden und sozialer Gerechtigkeit waren in seinen Auftritten spürbar. Er zeigte uns, wie Musik und Politik, Folklore und politisches Lied zusammengehen können. Er war immer engagiert, immer politisch und dabei immer auch freundlich und bescheiden. 2009 und 2010 haben wir beim Festival Musik und Politik den wunderbaren Film „Pete Seeger: The Power of Song“ gezeigt und uns sein großes Lebenswerk noch einmal vor Augen geführt.

Pete Seeger war und ist für uns eine große Inspiration.

Berliner Musiker nehmen am 2. März Abschied von Pete Seeger.

Mit: Chelsea Radio – John Shreve feat. Heiner Thomas und Jamestown Ferry.

Pete Seeger 1986 in Berlin/DDR; Foto: Thomas Neumann

Pete Seeger 1986 in Berlin/DDR; Foto: Thomas Neumann

2 Comments

  1. Schade das man diese Info so spät erst erhält, da ist keine Chance zur Teilnahme.
    Auch bei anderen Infos fällt mir auf das sie mehrmals oder nach dem Termin erst erscheinen, sehr schade.
    Ich habe mit großen Erwartungen die Veranstaltung Liederspuren in der Wabe beim diesjährigen Festival verfolgt.Die Idee fand ich prima auch Diese oder Jenes von den Beiträgen fand ich gut, besonders der Chor der Schule wäre da zu nennen. Aber unter Liederspuren hatte ich mir wohl da etwas zu viel versprochen. Es ist offenbar zu viel Zeit vergangen um noch deutlichere Spuren zu erwarten aus der ehemaligen FDJ Singebewegung oder vom ehemaligen Festival des Politischen Liedes,Schade.Mein lieber Lutz Kirchenwitz, das Du trotz meines Grußes so an mir vorbei gegangen bist an diesem Abend fand ich schon eigenartig ich hätte da schon gern mal ein paar Worte mit Dir gewechselt, muss ja aber nicht sein!
    Trotzdem Glückwunsch auch von mir zur 15 Ausgabe Eures Festivals! Macht bitte trotz meines Gemeckers weiter!
    Euer Wolfgang Klötzer
    Leiter des Singeclub´s ” Ernesto Che Guevara ” Dresden e.V.

  2. Wir erhalten die Info auch oft sehr spät, zudem hat unser Mailsystem in letzter Zeit so einige Schwächen gezeigt. Wir werden dies jedoch umstellen und freuen uns weiterhin über jeden Newsletter-Abonnenten, aber auch über die Zulieferung von Informationen zu interessanten Veranstaltungen “über’s Jahr”.
    Holger Schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.