0

Volkslieder und Folksongs


Wolfgang Leyn stellt sein neues Buch “Volkes Lied und Vater Staat” vor.

Im Staat des Volkes hatte das Volkslied eine sichere Heimstatt – sollte man meinen. In der Tat inspirierte Professor Wolfgang Steinitz mit seinem Buch »Deutsche Volkslieder demokratischen Charakters« (erschienen 1954 und 1962) die Folkszene in Ost und West. Doch gerade wenn es um den angelsächsischen Einfluss ging, war die Kulturobrigkeit der SED oft nicht begeistert. Wolfgang Leyn war 1976 Mitbegründer der Gruppe Folkländer, die zu den erfolgreichsten Folkbands der DDR gehörte. Er weiß also, wovon er redet, wenn er den widersprüchlichen Weg der Folkszene beschreibt und dokumentiert.

Es sprechen:
Wolfgang Leyn, Online-Redakteur MDR, Leipzig
Sören Marotz, Sammlungsleiter DDR Museum, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.