0

Gina Pietsch – “Lasst Euch nicht verführen”

Besetzung:

“Lasst Euch nicht verführen” – die erste Zeile des Brecht’schen Warngedichts “Gegen Verführung” plädiert für ein sündenreiches, hedonistisches Leben und spottet den Verlagerungen von Sehnsüchten ins Jenseits.

Gina Pietsch‘s 16. Brecht-Programm schreibt sich jedenfalls dies Credo auf die Fahne und knüpft musikalisch an ihr zweites vor genau 20 Jahren an. Als nämlich zusammen mit Hannes Zerbe und Jürgen Kupke ihr “Wende”-Brecht “Alles wandelt sich” auch als CD erschienen ist. Das klingt modern wie eh, da zwei exzellente Jazzer am Werke sind, die sich auch im Duo improvisatorisch betätigen. Pietsch singt einiges von damals, aufgestockt mit ihren eigenen Best-of-bb-Liedern und ergänzt durch Geschichten, die sie durch 30 Jahre Beschäftigung mit Brecht in ausreichendem Maße erzählen kann.

Die Presse meint:

“Gina Pietsch gilt als eine der größten Brecht-Interpretinnen schlechthin. Ihre rauchige Stimme, ihre fantastische Mimik und nicht zuletzt ihre Fähigkeit, das Publikum durch ihr beachtliches Wissen über Brecht und ihren Humor mitzureißen, machen diesen Abend zu etwas ganz Besonderem. Das Trio spielt und interpretiert bekannte und weniger bekannte Texte und Lieder von Brecht.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.