0

Ibn Rushd Preis 2013 für Musiker

Uns erreichte eine Ausschreibung des “Ibn Rushd Fund – zur Förderung des freien Denkens, der Demokratie und Vernunft in der arabischen Welt”  für einen Musikerpreis, die wir hiermit gern weitertragen:

Ibn Rushd FundDer Ibn Rushd Preis 2013

wird ausgeschrieben für

eine/n Sänger/-in, Liedermacher/-in oder Band,

deren/dessen Liedertexte sich mit dem Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und Demokratie befassen und diese fordern.

Freiheit und Demokratie, das Recht auf ein Leben in Würde und Sicherheit, das sind Ziele, die sich auch in der arabischen Welt immer mehr Staaten auf die Fahne schreiben. Nur zu oft jedoch sind diese Begriffe reine Phrasen, mit denen gravierende gesellschaftliche Missstände verdeckt werden sollen.

Um diese aufzudecken, braucht es Worte: Worte, die Gedanken greifbar machen, sowie die Kritik und den Wunsch nach Veränderung äußerbar. Theoretische, kritische oder literarische Texte erreichen jedoch nur einen kleinen Teil der Bevölkerung; um einen wahren Wandel anzugehen, ist eine breite Bevölkerungsschicht nötig, die bereit ist, sich für den demokratischen Wandel einzusetzen. Musik verknüpft Inhalte mit Emotionen, bewegt die Menschen, drückt neue Ideen aus, voller Leichtigkeit, oder mit viel Kraft; gibt die Kraft, die man für den Wandel braucht .Das Lied überträgt Kritik, Ideen und Emotionen und erreicht dabei Menschen aller Schichten

Der Ibn Rushd Preis 2013 wird daher für 

eine Sänger/-in, Liedermacher/-in oder Band

ausgeschrieben, der oder die das kritische und kreative Gedankengut, das für gesellschaftlichen Wandel unabdingbar ist, poetisch kondensiert, und dessen/deren Liedertexte sich mit dem Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und Demokratie befassen und diese fordern.

Jede/r kann einen Kandidaten (außer der eigenen Person) vorschlagen. Der Wirkungskreis der Kandidatin/des Kandidaten sollte unmittelbar in der arabischen Welt liegen.
Eine unabhängige Jury wird aus den eingehenden Nominierungen den/die Gewinner/-in des Ibn Rushd Preises 2013 auswählen.

Bitte senden Sie Ihren Vorschlag schriftlich per Brief, E-Mail oder Fax an die unten angegebene Adresse. Legen Sie eine Begründung und einen kurzen Lebenslauf des Kandidaten/der Kandidatin bei. Kandidaten/-innen können bis zum 15. Juni 2013 nominiert werden. Nominierungen können auf Arabisch, Deutsch, Französisch oder Englisch verfasst werden.

Das Preisgeld beträgt 2500,- Euro. Finanziert wird der Preis ausschließlich von Beiträgen und Spenden der Mitglieder des Ibn Rushd Funds.

>> HIER finden Sie bisherige Gewinner/-innen des Ibn Rushd Preises.

Die Preisträgerin/der Preisträger wird der Öffentlichkeit in einem Festakt am 15. November 2013 in Berlin vorgestellt.

 

Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought

Martin-Opitz-Straße 20
13357 Berlin
Tel. +49 (0) 30 32664-721
Fax +49 (0) 30 32664-722
Web: www.ibn-rushd.org
E-Mail: contact@ibn-rushd.org

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.